Bira's Palace

Checkliste Katzenkauf

Nehmen Sie sich BITTE die Zeit um Folgendes bei der Anschaffung eines Tieres zu bedenken......


Bin ich bereit, für einen langen Zeitraum Verantwortung für ein Tier zu übernehmen? So eine kleine Fellnase bleibt nicht immer so niedlich und klein wie im Kittenalter, sondern wird Begleiter sein für die nächsten 15 oder sogar auch 20 Jahre. Wir wünschen uns für unsere Kitten, dass sie nach Möglichkeit einen lebenslänglichen Kuschelplatz bekommen.

Habe ich genügend Zeit für eine Katze?
Die Kitten verlassen unser Haus bestens sozialisiert, da sie in der Familie groß gezogen wurden und somit an Haushalt und Staubsauger gewöhnt sind. Auch im neuen Heim sollen sie weiterhin unbeschwert und fröhlich spielen und kuscheln dürfen.

Sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung einer Katze einverstanden? Im Sinne der Katze sollte eine Kaufentscheidung nicht im Alleingang getroffen werden. Es gibt schon genügend Tiere, die infolge eines Spontankaufs ins Tierheim abgeschoben wurden!

Katzenallergie?
Leidet ein Familienmitglied an einer Katzenallergie? Dies sollte man nach Möglichkeit vor dem Kauf feststellen lassen.

Wie sieht es mit den räumlichen Verhältnissen aus?
Falls Sie kein Eigentum bewohnen: Ist der Vermieter mit der Katzenhaltung einverstanden? Und ganz allgemein: Gibt es für die Katze genügend Platz zum Kuscheln, Spielen und Toben, zum Fressen und für den Toilettengang? In aktuellen Standard-Mietverträgen ist Katzenhaltung in der Regel nicht erlaubt, es sei denn, der Vermieter räumt dies ausdrücklich ein. Ein Gespräch mit dem Vermieter sollte vor dem Kauf für Klarheit sorgen, eine schriftliche Bestätigung räumt auch im nachhinein Konflikte aus. Unsere Katzen sind in der Regel eher von ruhigem Charakter, dennoch bekommen sie hin und wieder ihre "tollen fünf Minuten". Daher sollte für eine Katze ausreichend Platz zum Spielen, aber auch zum Ausruhen und Sich-Zurückziehen vorhanden sein.

Bin ich mit der reinen Wohnungshaltung einverstanden?
Alle Katzen lieben natürlich Licht, Luft und Sonne. In einem ringsherum abgesicherten Garten, einem Freigehege oder auch auf einem Balkon ist jedoch kontrollierter Freigang realisierbar. Setzen Sie Ihre Katze niemals den Gefahren der Straße aus! Bedenken Sie auch die Gefahr der Ansteckung mit Krankheiten sowie die Tatsache, dass Rassekatzen gern gestohlen werden.

Der Kostenfaktor ...
Bin ich bereit, die Kosten für eine artgerechte Ernährung und für die jährliche Impfung zu tragen sowie im Notfall auch in der Lage, die Katze sofort einer angemessenen tierärztlichen Versorgung zuzuführen? Auch über die doch recht kostspielige Anschaffung einer Rassekatze hinaus entstehen natürlich regelmäßige Kosten für ihre Haltung und die tierärztliche Versorgung.

Urlaub?
Falls Sie Urlaub machen möchten: Ist die Versorgung der Katze gewährleistet? Diese Versorgung sollte sich nicht auf zweimal tägliches Füttern beschränken. Die "Urlaubsvertretung" sollte selbstverständlich auch die Reinigung der Katzentoilette übernehmen und täglich mit der kleinen Fellnase spielen können. Katzen hängen außerordentlich an ihrem Zuhause, doch man kann die Fellnasen auch mit in den Urlaub nehmen. Ist alles eine Sache des Trainings, doch fährt man nicht in einem rutsch bis nach Kroatien......irgendwann müssen auch Katzen zur Toilette, und brauchen dazu Ruhe.

 

Tierärztliche Versorgung ...

Suchen Sie sich von Beginn an einen Tierarzt Ihres Vertrauens.
Natürlich ist Ihr Kitten bei der Abgabe komplett geimpft, entwurmt, gechipt und mit einem Gesundheitszeugnis ausgestattet.
Dennoch sollte die Rufnummer eines Tierarztes immer greifbar sein.

Einmal im Jahr erfolgt die Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen.
Bitte bedenken Sie hier, dass diese Impfungen auch für reine Wohnungskatzen obligatorisch sind, denn Katzenseuche kann man beispielsweise unter den Schuhsohlen mit ins Haus tragen, und ihr Erreger ist bereits gegen viele Desinfektionsmittel resistent.
Schützen Sie Ihre Katze!

Gesunde Ernährung ...

Katzen sind Fleischfresser. Wir raten daher dringend von den in Supermärkten angebotenen Futtersorten ab, denn sie enthalten zum einen nur maximal 4% Fleisch und sind zum anderen in mancherlei Hinsicht nicht zu empfehlen:
Häufig enthalten sie vielerlei Nebenprodukte sowie Geruchs- und Lockstoffe.

Unsere Kitten wurden mit größter Sorgfalt und bei bester Versorgung aufgezogen.

Alle unsere Katzen erhalten ausschließlich Premiumfutter mit sehr hohem Fleischanteil und ohne Lockstoffe. Unsere Fellnasen lieben auch Rohfleisch wie Rindergulasch, oder Pferdegulasch...bitte geben SIE KEIN SHWEINEFLEISCH!


Bitte sorgen Sie dafür, dass es bei einer solchen Versorgung bleibt!

Bieten Sie Ihrer Katze zweimal täglich Nassfutter an.
Trockenfutter sowie natürlich Wasser sollte immer zur freien Verfügung stehen.
Darüber hinaus werden Joghurt und Sahnequark sowie spezielle Katzenleckerchen und Pasten jederzeit gern genommen!
Hier kommt es allerdings auf die Dosierung an - mästen Sie Ihre Katze nicht ;-)

Wir empfehlen Näpfe aus Porzellan oder Metall, da sie sich gut reinigen lassen (bitte nach jeder Mahlzeit).
Näpfe aus Kunststoff lassen sich nicht so gut reinigen und werden häufig mit dem Auftreten der sogenannten "Kinnakne" bei Katzen in Verbindung gebracht.

Ihre Katze benötigt natürlich eine Toilette, die so platziert sein sollte, dass sie jederzeit gut zugänglich ist.
Bei mehreren Katzen sollten selbstverständlich mehrere Toiletten vorhanden sein.
Bei Verwendung von feiner Klumpstreu entnimmt man zweimal täglich die Ausscheidungen und entleert die Toilette in regelmäßigen Abständen komplett - dann erfolgt auch eine gründliche Säuberung und Desinfektion.

Ein hochwertiges Premiumfutter hilft, die Menge der Ausscheidungen erheblich zu reduzieren, da es von der Katze insgesamt besser verwertet werden kann.

Der Kaufpreis ...

oder: Warum müssen Rassekatzen eigentlich so teuer sein?


Diese Frage mag sich vielen Katzenliebhabern stellen, die sich zum Kauf einer Rassekatze entschließen.
Inspiriert durch den Besuch einer Rassekatzen-Ausstellung oder durch einen Artikel in einer Katzenzeitschrift, kommt bei vielen der Wunsch auf, auch eines dieser schönen Tiere zu besitzen.

Eifrig werden die Kleinanzeigen im Internettiermarkt oder in gängigen Katzenzeitschriften gewälzt oder es wird bei einem Verband direkt nach Jungtieren angefragt.
Schnell können sich Unmut und Enttäuschung breit machen angesichts der, so scheint es, horrenden Preisvorstellungen der Züchter.

Und so mancher wird sich fragen, wieso er viele hundert EURO für ein sogenanntes Liebhabertier hinlegen soll, wo er doch weder züchten noch ausstellen will und der Stammbaum letztendlich in der Ablage verstauben wird.

Schnell ist man sich einig, dass Züchter wohl unheimlich geldgierig sein müssen und sich an ihren Jungtieren eine goldene Nase verdienen.

Aber zum Glück gibt es da ja auch noch zahlreiche "Züchter", die ihre Tiere zu Niedrigpreisen unter die Leute bringen.
Deren Tiere haben auch einen Stammbaum, kosten aber oft nur halb so viel ...

Was steckt hinter solchen eklatanten Preisunterschieden?
Eine artgerechte Haltung und Aufzucht von Tieren hat ihren Preis.
Daher muss bei Billigangeboten grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass Schleuderpreise nur möglich sind, weil Elterntiere wie Welpen sie teuer mit ihrer physischen und psychischen Gesundheit bezahlen.

Bei diesen bedauernswerten Tieren handelt es sich oft um "Produkte" aus Massenzuchten, die einzig Vermehrung und Verkauf zum Ziel haben.
Die Muttertiere werden durch zu frühe und viel zu häufige Bedeckung schamlos ausgebeutet, bis sie geschwächt und ausgemergelt sterben, bei der Verpaarung der Elterntiere finden Gesundheit, Qualität und Charakter keine Beachtung, und von einer medizinischen Grundversorgung der Tiere kann nicht ausgegangen werden.
Sie käme zu teuer.

Darüber hinaus werden die Welpen oft viel zu früh (vor der 13. Lebenswoche) abgegeben - so kann das Muttertier gleich wieder gedeckt werden.

Dass Jungtiere, die unter solchen Umständen gezeugt und aufgezogen werden, meist krank und schwach sind, kann sich selbst ein Laie denken.
Falls das Kleine die ersten Wochen bei seinem neuen Besitzer überlebt, kommen auf diesen oft horrende Tierarztkosten zu, die den Betrag, den ein Züchter unseres Verbandes für eines seiner Jungtiere verlangt hätte, bei weitem übersteigen.

Unter Umständen werden solche Tiere nie ganz gesund, was nicht nur teuer ist, sondern auch viel Kummer für den einzelnen bedeutet.

 

Alle Züchter, die dem Family Cats Club e.V. angehören, unterliegen unseren Zuchtrichtlinien, die eng am Tierschutzgesetz ausgerichtet sind.

Sie regeln ebenso das Mindestalter für die Erstdeckung des Muttertieres und die Häufigkeit der zugelassenen Deckungen, wie die medizinische Versorgung (Impfungen, Wurmkuren) und das frühestmögliche Abgabealter der Jungtiere.
Hierdurch sind optimale Bedingungen gewährleistet, aus denen gesunde und psychisch stabile Tiere hervorgehen.

Spätestens an dieser Stelle müsste klar sein, dass ein artgerechter und verantwortungsvoller Umgang mit Tieren seinen Preis hat.
Verlangt einer unserer Züchter nun einige hundert EURO für sein Jungtier, so hat er mit diesem Betrag oft nur knapp die Kosten gedeckt, die er bisher für das kleine Kätzchen hat aufbringen müssen: Angefangen bei den Deckkatergebühren, über die medizinische Versorgung von Muttertier und Kleinen, bis hin zum qualitativ hochstehenden Futter, das eine optimale Grundversorgung gewährleistet.
Krankheiten nicht mitgerechnet, vor denen auch ein noch so verantwortungsbewusster Züchter nicht gefeit ist.

Ein Geschäft ist mit dem Verkauf der Tiere daher kaum zu machen!
Werden Jungtiere zu auffallend günstigen Preisen angeboten, so ist davon auszugehen, dass dies nur möglich ist, indem ihre körperlichen und seelischen Bedürfnisse grob missachtet wurden.
Den Preis zahlen in erster Linie die Tiere!
Aber auch die neuen Besitzer kommen in den seltensten Fällen preisgünstig davon.

Die einzigen, die zufrieden aus dem Geschäft hervorgehen, sind skrupellose Geschäftemacher, die durch den Verkauf nicht nur profitierten, sondern auch Platz für neue Ware geschaffen haben.

 

Wir danken Frau Wördehoff für die Freigabe Ihres Artikels!

http://www.ofjuliasdream.de